STV Möriken-Wildegg
Seit 1894
Home / Neuigkeiten / Gelungener Saisonauftakt im Trampolin

Gelungener Saisonauftakt im Trampolin

Sonntag, 4. März 2018 17:14, Claudia Gansner,

Am vergangenen Samstag fand der erste Qualifikationswettkampf dieses Jahr für die Schweizermeisterschaft im Trampolin in Grenchen statt. Zahlreiche Turner und Turnerinnen des STV Möriken-Wildeggs waren für diesen Anlass angemeldet. Auch dieses Mal war es für einige junge Turner und Turnerinnen der allererste Trampolin-Wettkampf, was eine gewisse Nervosität auslöste. Der erste Wettkampf im Jahr ist mit einer Standortbestimmung vergleichbar und die Platzierungen sind anfangs immer ungewiss. Jedoch überzeugten die Turner mit guten Leistungen und sechs Podestplätze wurden besetzt.

Der Morgen war von den jüngeren Teilnehmern/Innen geprägt, wo auch einige Medaillen erturnt wurden. So konnte Simona Bruno mit vollem Einsatz in der Kategorie U11 National die Silbermedaille entgegennehmen. Im Synchron U13 verfehlte sie mit ihrer Partnerin Anja Stirnimann mit dem vierten Platz knapp das Podest. Für die beiden war es der erste gemeinsame Synchronauftritt. Der dritte Platz war vom STV Möriken-Wildegg vertreten mit Keilah Burger und Laura Klemenz. Am Nachmittag waren dann die älteren Turner an der Reihe. Sie konnten erfolgreich 4 Medaillen erturnen. Die erste holte sich Silvian Hufschmid mit dem dritten Platz in der höchsten nationalen Kategorie (National A Damen). In der Kategorie National B Damen konnten gleich zwei Turnerinnen mit grosser Freude das Podest besteigen: Gwenäelle Schnyder auf dem ersten Platz und Jara Huber auf dem dritten. Am Abend bestritten Jasmine und Claudia Gansner noch ihren Synchronwettkampf (Synchron Open) und das mit grossem Erfolg. Sie setzten sich als einziges weibliches Paar durch und sicherten sich eine Goldmedaille.

Vielen weiteren Turner und Turnerinnen gelang es mit ihren Übungen die erste Hälfte der Qualifikation für die Schweizermeisterschaft zu holen. So kann man gespannt auf die zukünftigen Trampolin-Wettkämpfe sein und auf weitere Medaillen hoffen.